Erasmus+ 30 Jahre Erfolgsgeschichte

Erasmus+ ICM

Erasmus-Stipendien für ausgewählte Partneruniversitäten
Erasmus+ 30 Jahre Erfolgsgeschichte
Foto: B. Salheiser

Analog zum Erasmus+ Programm innerhalb Europas bietet die Friedrich-Schiller-Universität für den Austausch mit ausgewählten Partneruniversitäten das Erasmus+ ICM-Programm an. Studierende, Doktorand:innen, PostDoc und Mitarbeiter:innen der Universität Jena haben dadurch die Möglichkeit, an einem Austausch außerhalb der EU teilzunehmen. Zu den Partnerländern in diesem Programm zählen:

  • Argentinien
  • Armenien
  • Georgien
  • Israel 
  • Japan
  • Kanada
  • Republik Moldau
  • Russland
  • Südafrika
  • Ukraine
  • USA
  • Weißrussland

Eine Auflistung der Partneruniversitäten finden Sie weiter unten.

Dieses Programm wird in Absprache mit der Graduierten-Akademie und den Fachbereichen im Internationalen Büro koordiniert.

Im Gegensatz zu bilateralen Austauschprogrammen werden Ihnen für den Auslandsaufenthalt nicht nur die Studiengebühren an der Gasthochschule erlassen, sondern Sie erhalten ein Stipendium in Höhe von 700€ monatlich sowie eine einmalige Reisekostenpauschale. 

Vorteile von Erasmus+ ICM:

  • keine Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Vollfinanzierung des Gastaufenthalts in Form eines Stipendiums
  • einmalige Reisekostenpauschale
  • organisatorische und fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Auslandsstudium durch das Internationale Büro
  • Anerkennung der an der Gasthochschule erbrachten Studienleistungen durch das Learning Agreement und das ECTS-Punktesystem
  • Forschung und Studium in einem neuen Land
  • Möglichkeit, eine neue Sprache vor Ort zu lernen
Austauschplätze, die durch ERASMUS+ Weltweit gefördert werden Inhalt einblenden
Für folgende Partneruniversitäten der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind Stipendien durch Erasmus+ ICM möglich:

Argentinien (Achtung: zurzeit nur PhD!)

  • Universidad Nacional de Cordoba
  • Universidad Nacional de Tucuman
  • Fundación Instituto Universitario Escuela de Medicina del Hospital Italiano

Armenien

  • Yerevan State University

Georgien

  • Ivane Javakhisvili Tbilisi State University
  • Ilia State University

Israel

  • Hebrew University
  • Ben Gurion University of the Negev
  • Haifa University

Japan

  • Saitama University (Chemie)
  • Chiba University (Fächer der Physikal.-Astronomische Fakultät)
  • Fukuoka University (Geisteswissenschaften - in Form eines Praktikums an der Universität)

Kanada

  • UNBC (Anglistik/Amerikanistik)
  • University of Waterloo (Geoscience)

Republik Moldau

  • Moldova State University
  • Academy of Economic Studies

Russland

  • Saint Petersburg State University
  • Higher School of Economics (Moscow and St. Petersburg)
  • Siberian Federal University Krasnoyarsk (SibFU)

Südafrika

  • Stellenbosch University (Geographie: Lehrstuhl Fernerkundung)

Ukraine

  • National University of Kyiv-Mohyla Academy

USA

  • Central Michigan University (Geschichte: Master/PhD Research)

Weißrussland

  • Belarusian State University (BSU)
  • Brest State A. S. Pushkin University
Umfang und mögliche Höhe des Stipendiums Inhalt einblenden

Die Förderung beinhaltet:

  • eine monatliche Stipendienpauschale in Höhe von 700€ pro Monat
  • eine einmalige Reisekostenpauschale (nach Entfernungsrechner des DAAD)

Die Studiengebühren an der Gasthochschule im Ausland entfallen im Rahmen des Erasmus+ ICM-Programms.

Voraussetzungen und Dauer Inhalt einblenden
  • Immatrikulation im Vollstudium an der Universität Jena
  • Sprachkenntnisse in Englisch auf C1-Niveau, vereinzelt B2-Niveau, und/oder Kenntnisse der Landessprache
  • zum Zeitpunkt der Bewerbung mind. 3. Fachsemester (Bachelor)

Bemerkung: Ausländische Studierende können nicht an Austauschprogrammen in ihr Heimatland teilnehmen!

Förderdauer: meist 3 bzw. 4 ganze Monate (max. 12 Monate innerhalb eines Studienzyklus)

Bewerbungstermine Inhalt einblenden

Bis zum 15.07.2021 für das Sommersemester 2022 (= Restplatzvergabe)

Bis zum 15.01.2022 für das Wintersemester 2022/2023

Bis zum 15.07.2022 für das Sommersemester 2023 (= Restplatzvergabe)

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen an das Internationale Büro, z.H. Jana Blumenstein. Bewerbungsverfahren siehe: Bewerbung weltweiter Austausch.

Nötige Bewerbungsunterlagen Inhalt einblenden

Im Gegensatz zu bilateralen Austauschprogrammen, schließt Ihre Bewerbung auf einen Austauschplatz die Bewerbung auf das Erasmus+ ICM-Stipendium mit ein. Informationen zu nötigen Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie daher bitte der Seite Informationen zur Bewerbung

Bewerbungsablauf Inhalt einblenden

Im Gegensatz zu bilateralen Austauschprogrammen schließt Ihre Bewerbung auf einen Austauschplatz die Bewerbung auf das Erasmus+ ICM-Stipendium mit ein. Bis auf bestimmte fächergebundene Austauschplätze erfolgt die Bewerbung in der Regel direkt beim Internationalen Büro. Informationen zum Bewerbungsablauf entnehmen Sie daher bitte der Seite Informationen zur Bewerbung unter Abweichende Bewerbungsmodalitäten einzelner Partneruniversitäten

Hinweise zu weiteren Formalitäten Inhalt einblenden

Weitere einzureichende Dokumente vor und nach Ihrem Auslandsaufenthalt sowie abzugebende Unterlagen während Ihrer Zeit an der Gasthochschule finden Sie auf der Seite Unterlagen, weitere Formalitäten und Checklisten.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang