Smartphone-Display zeigt einen Auszug des Artikel 3 des Grundgesetzes

Rechtswissenschaft - Öffentliches Recht

Warum gibt es Gundrechte? Wie funktionieren die deutschen Staatsorgane im Detail? Und werden Gerichtsentscheidungen in der EU eigentlich gegenseitig anerkannt? Wenn Sie sich für diese Fragen interessieren, dann sind Sie hier genau richtig!
Smartphone-Display zeigt einen Auszug des Artikel 3 des Grundgesetzes
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Eckdaten
Studienabschluss
Bachelor of Arts
Abschlusszusatz
Ergänzungsfach im Mehrfach-Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
Credits/ECTS
60
Lehrsprache
Deutsch
Gebühr/Entgelt
keine
Semesterbeitrag
266,10 €
Studienbeginn
Wintersemester
Teilzeit möglich
ja
zuständige Einrichtung
Bewerbung & Fristen

Inhalt des Studiums

Vielseitig und abwechslungsreich! So könnte der Bereich des Öffentlichen Rechts beschrieben werden. Hierbei stehen die Beziehungen des Staates (Bund, Länder, Kommunen etc.) zu seinen Bürgern im Mittelpunkt, aber auch die der einzelnen Träger der Staatsgewalt. Sie erhalten außerdem einen Einblick ins Völkerrecht, Staats- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Recht der Europäischen Union. Hm, und was heißt das nun konkret? Zur Veranschaulichung zwei kurze Alltagsbeispiele aus den genannten Bereichen: So kann beispielsweise nur das Bauamt eine Bauerlaubnis erteilen und die Polizei als staatliche Ordnungsbehörde Autos, die im öffentlichen Raum falsch parken, abschleppen lassen. Eine Privatperson kann dies in der Regel nicht. 

Wie das deutsche Rechts­system und seine Rechtsprechung funktio­nieren, erfahren Sie im Studium der Rechtswissenschaft. Im Schwerpunkt »Öffentliches Recht« lernen Sie einfache juristische Sachverhalte selbstständig zu lösen und eignen sich Grundkenntnisse an. Vor allem analytisches Denken können Sie wunderbar trainieren, wenn Sie sich mit juristischen Fragestellungen beschäftigen. Durch die Einübung dieser Denkweise sind Sie gut für die Berufswelt gerüstet und können Ihre späteren Einsatzmöglichkeiten stark erweitern.

Aufbau

Mehr-Fach-Bachelor Mehr-Fach-Bachelor Grafik: Sophie Bartholome (Universität Jena)

Der Bachelor ist der erste berufsqualifizierende Abschluss. Die Regelstudienzeit beträgt insgesamt sechs Semester, in denen verschiedene Lehrveranstaltungsformen (z. B. Seminare, Vorlesungen oder Übungen) zu den einzelnen Modulen angeboten werden.

Ein Mehr-Fach-Bachelor besteht aus einem Kernfach mit 120 Leistungspunkten
(Abkürzung: LP / 1 LP = 30 Zeitstunden für Präsenzzeit, Vor- und Nachbereitung, Lernen und Prüfungsleistungen) und einem Ergänzungsfach mit 60 LP.

Das Studium ist schwerpunktmäßig auf nur ein Rechtsgebiet ausgerichtet, enthält jedoch auch einzelne Veranstaltungen aus anderen Rechtsgebieten, um das rechtliche Grundwissen zu erweitern. Wählen können Sie zwischen drei Rechtsgebieten: Neben dem Öffentlichen Recht werden außerdem Zivilrecht und Strafrecht als Ergänzungsfächer angeboten.

So könnte Ihr Studium aussehen

In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen beispielhaft einen möglichen Studienaufbau im Ergänzungsfach »Rechtswissenschaft – Öffentliches Recht«:

  1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester
Grundmodule Einführung in die Rechtswissenschaft
(3 LP)
Grundkurs Öffentliches Recht II
(9 LP)
       
Grundkurs Öffentliches Recht I
(3 LP)
         
Aufbaumodule1   Europarecht
(3 LP)
Verwaltungsrecht Allgemeiner Teil
(9 LP)
Öffentliches Recht für Fortgeschrittene
(bis zu 15 LP)
Grundzüge des Völkerrecht
(3 LP)
 
Ergänzungsmodule2       Ergänzungsmodul I Grundlagen
(3 LP)
Ergänzungsmodul II Grundlagen
(3 LP)
Ergänzungsmodul III Grundlagen
(3 LP)
Vertiefungsmodule           Seminar3
(9 LP)

Abkürzungen: LP = Leistungspunkte

1 Zu den Aufbaumodulen (Gesamtumfang 15 LP) zählen die Grundzüge des Rechts der Europäischen Union, Grundzüge des Völkerrechts, Allgemeines Verwaltungsrecht und die Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene.

2 Hierzu zählen folgende Lehrveranstaltungen: Grundzüge der mittelalterlichen und der frühneuzeitlichen Rechtsgeschichte, Grundzüge der römischen Rechtsgeschichte einschließlich der europäischen Privatrechtsgeschichte, Grundzüge der modernen Rechts- und Verfassungsgeschichte, Grundzüge der Rechtsphilosophie und Argumentationstheorie und Grundzüge der Rechtstheorie und Rechtssoziologie einschließlich Methodenlehre.

3 Sie können ein Seminar (Gesamtumfang 9 LP) aus folgenden Schwerpunktbereichen wählen: Deutsches und Europäisches Öffentliches Recht, Internationales Recht oder Grundlagen des Rechts und der Rechtswissenschaft.

Detailliertere Informationen finden Sie im Modulkatalog zum Studiengang.

Warum Jena?

Blick hinter die Kulissen

Gebäude der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Ernst-Abbe-Platz
Herzlich willkommen!
Im Herzen der Innenstadt – am Ernst-Abbe-Platz – ist die Rechtswissenschaftliche Fakultät zu finden. In dem modernen Gebäudekomplex befinden sich neben der Fakultätsverwaltung auch die Lehrstühle und Institute. Die meisten von der Fakultät genutzten Hörsäle sowie Seminarräume sind hier ebenfalls gelegen. Also kurze Wege inklusive!

Studium – und dann?

Mögliche Berufsfelder:

Absolventen im Gespräch Absolventen im Gespräch Foto: Designed by gpointstudio / freepik.com

Durch die Einübung der juristischen Denkweise, die Kenntnis der fachspezifischen Begriffe und Rechtsinhalte sowie das exemplarische Erlernen der juristischen Falllösung werden Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten erweitert. Rein juristische Arbeitsfelder sind mit Abschluss des Ergänzungsfachs nicht realisierbar. Ihre beruflichen Möglichkeiten richten sich nach dem belegten Kernfach.

Welche persönlichen Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

  • Interesse für rechtliche Fragen
  • gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Organisationstalent
  • hohe Eigenmotivation

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung Eintrag erweitern

Für die Aufnahme des Studienganges ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife (=Abitur) notwendig.

Weitere Informationen zu Hochschulzugangsberechtigungen finden Sie hier.

Kontakte

Studienfachberatung - Christiane Fischer
Prüfungsamt der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
Zentrale Studienberatung
Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 9:00 bis 12:20 Uhr, am Dienstag von 14:00 bis 18:00 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Beratungen finden aktuell persönlich, telefonisch und als individuelle Video-Beratungen statt. Terminvereinbarungen erfolgen telefonisch oder über den Service-Desk.

Zudem können Sie Ihre Fragen auch in unseren offenen Runden – der Online-Gruppen-Beratungen – stellen.
Videochat:
Videochat Zeiten
Montag bis Freitag von 12.30 bis 13:00 Uhr
Videochat Passwort
ZSB2020
Studierenden-Service-Zentrum
Öffnungszeiten:
Der SSZ-Infotresen ist wie folgt geöffnet:

Montag 10 - 12 Uhr
Dienstag 13 - 15 Uhr
Mittwoch 10 - 12 Uhr
Donnerstag 13 - 15 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr

Ist Ihr Anliegen auch auf andere Weise als durch persönlichen Kontakt erledigbar, erreichen Sie uns vorzugsweise im Service-Desk unter
www.uni-jena.de/service-ssz
oder auch postalisch.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen am Telefon (03641-9411111) wie folgt zur Verfügung:
Montag bis Freitag
jeweils 09 - 11 Uhr.
Postanschrift:
Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
07737 Jena
Internationales Büro - Auslandsaufenthalte für Studierende
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena