Behandlung in der Zahnklinik

Höhere Fachsemester Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie

Informationen für internationale Studieninteressierte
Behandlung in der Zahnklinik
Foto: Universitätsklinikum
Achtung

Die Informationen auf dieser Seite gelten nur für Studieninteressenten mit ausländischer Staatsangehörigkeit und ohne deutsches Abitur (Bildungsausländer/innen).

Deutsche Bewerber/innen oder Bildungsinländer/innen informieren sich bitte im Studienangebot.

Zugangsvoraussetzungen

Sie müssen eine Hochschulzugangsberechtigung für ein Studium in Deutschland besitzen. Bitte prüfen Sie in der Datenbank des DAAD oder der Datenbank anabin, ob Ihr ausländischer Bildungsabschluss in Deutschland als gleichwertig anerkannt ist.

Bewerber mit deutscher Staatsangehörigkeit oder deutscher Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) informieren sich bitte auf den allgemeinen Studieninformationsseiten.

zurück zum Seitenanfang

Sprachvoraussetzungen

Für die Bewerbung in die Studiengänge Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin in ein höheres Fachsemester müssen Sie Deutschkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang [pdf, 61 kb]) nachweisen. Mit der DSH-1 ist die Aufnahme eines Studiums an der Friedrich-Schiller-Universität Jena nicht möglich. Es werden nur folgende durch die Hochschulrektorenkonferenz akkreditierten DSH-Prüfungen als gleichwertig anerkannt:

  • das Goethe-Zertifikat C2 (GDS)
  • das Deutsche Sprachdiplom Stufe II der KMK (DSD II)
  • der TestDaF mind. TDN 4 in allen vier Teilprüfungen
  • das Zertifikat telc Deutsch C1 Hochschule
  • die Deutschprüfung im Rahmen der Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg

Für die Bewerbung in die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie in ein höheres Fachsemester muss der Deutschnachweis bereits bis zum 01.09. für das Wintersemester, bis zum 01.03. für das Sommersemester vorliegen.

Sie haben noch keine ausreichenden Sprachkenntnisse? Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet einen Sprachkurs zur Vorbereitung auf die DSH an. Für diesen Kurs benötigen Sie Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1.

zurück zum Seitenanfang

Anerkennung bisheriger Studienleistungen, Zusatzfragebögen

Für ein höheres Fachsemester in Medizin, Pharmazie oder Zahnmedizin können Sie sich bewerben, wenn Sie Studienleistungen aus dem Ausland oder in einem ähnlichen Studiengang erworben haben. Ihrer Bewerbung müssen Sie unbedingt den Anrechnungsbescheid Ihrer bisherigen Studienleistungen, ausgestellt von einem Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe, beilegen. Wenn Sie in Deutschland wohnen, wenden Sie sich bitte an das Landesprüfungsamt Ihres Bundeslandes. Für Bewerber, die noch keinen Wohnsitz in Deutschland haben, sind folgende Landesprüfungsämter zuständig:

Anrechnung von Studienleistungen der Medizin:

Bezirksregierung Düsseldorf
Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie
Postfach 300 865
D-40408 Düsseldorf  

http://www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/landespruefungsamt/index.jsp

Anrechnung von Studienleistungen der Zahnmedizin:

Thüringer Landesverwaltungsamt
Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe
Weimarplatz 4
D-99423 Weimar

http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/gesundheit/akademische_heilberufe/lpa/aktuelles/

Anrechnung von Studienleistungen der Pharmazie:

Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen
Abteilung II
Walter-Möller-Platz 1
60439 Frankfurt am Main  

https://rp-giessen.hessen.de/soziales/hlpug/pharmazie

Bitte beachten Sie auch:

Auch in den höheren Fachsemestern der oben genannten Studiengänge gibt es eine Zulassungsbeschränkung. Daher ist mit der Anrechnung der Studienleistungen noch kein Anspruch auf einen Studienplatz verbunden. Die Auswahl der Bewerber im Vergabeverfahren erfolgt nach den Voraussetzungen und der vorhandenen Kapazität.

Informieren Sie sich vor der Bewerbung über die Studienleistungen, die für das beantragte Fachsemester an der Universität Jena nachgewiesen werden müssen. Überprüfen Sie, ob Ihnen auf dem Anrechnungsbescheid des Landesprüfungsamtes alle an der Universität Jena geforderten Leistungsnachweise angerechnet wurden, also ob Sie diese Leistungsnachweise in Ihrem bisherigen Studium bereits absolviert haben und Sie somit die Voraussetzungen für das beantragte Fachsemester erfüllen.

Beachten Sie die Hinweise auf den Zusatzfragebögen für Medizin [pdf, 455 kb], Pharmazie [pdf, 506 kb], Zahnmedizin [pdf, 454 kb].

zurück zum Seitenanfang

Technische Voraussetzungen

Papierbewerbungen werden nicht mehr akzeptiert. Sie bewerben sich über unsere Online-Bewerbungsplattform.

  • Die Bewerbung über ein Smartphone ist nicht möglich.
  • Wir empfehlen die Nutzung des Browsers firefox.
  • Sie sollten eine aktuelle Browserversion mit aktiviertem Javascript benutzen.
  • Popups müssen zugelassen werden.
  • Ihr Computer muss an einen Drucker angeschlossen sein.
  • Speichern Sie Ihre Bewerbung als pdf ab, bevor Sie sie drucken.

Hinweis
Merken Sie sich Ihren Benutzernamen (= Ihre E-Mail-Adresse) und Ihr Passwort, um zu einem späteren Zeitpunkt das Online-Bewerbungsportal nochmals nutzen zu können.

zurück zum Seitenanfang

Notwendige Dokumente und Vorbereitung für die Bewerbung

  1. Scannen Sie alle unten genannten Dokumente als pdf ein und speichern Sie sie mit eindeutigem Dateinamen ab.
  2. Legen Sie sich diese Dokumente bereit, da Sie die Daten bei der Bewerbung eingeben müssen.
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Originals des Schulabgangszeugnisses und der Hochschulaufnahmeprüfung (wenn teilgenommen) mit Übersetzung (in die deutsche oder englische Sprache)
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Originals des Studienabschlusszeugnisses oder der Studienzeiten mit Übersetzung (in die deutsche oder englische Sprache)
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Originals der Fächer- und Notenübersicht zu Ihrem Hochschulstudium mit Übersetzung (in die deutsche oder englische Sprache)
  • Chinesische und vietnamesische Studienbewerber/innen: Nachweis des Zertifikats der Akademischen Prüfstelle über die erfolgreiche Überprüfung der Studienleistungsnachweise (Original)
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Nachweises Ihrer bisherigen Deutschkenntnisse (siehe dazu unsere Hinweise zu den Sprachvoraussetzungen)
  • Einstufungsbescheid des Landesprüfungsamts (siehe dazu unsere Hinweise zur Anerkennung bisheriger Studienleistungen)
  • Zusatzfragebögen (siehe Hinweise zur Anerkennung bisheriger Studienleistungen)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Passkopie

Hinweis
Für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie muss der Deutschnachweis (DSH-2 oder gleichwertiger Nachweis) bereits bis zum 01.09. für das Wintersemester, bis zum 01.03. für das Sommersemester vorliegen.

Definition: Amtliche Beglaubigung

In Deutschland darf jede öffentliche Stelle amtlich beglaubigen, die ein Dienstsiegel führt. Das sind z.B. Gemeindeverwaltungen, Landkreise und untere Verwaltungsbehörden (z.B. Ortsbürgermeister, Stadtverwaltungen, Bürgerämter u.ä.), Gerichte und Notare. Auch Kulturabteilungen der Botschaft des Landes, aus dem das Zeugnis stammt, können eine amtliche Beglaubigung vornehmen.

Außerhalb Deutschlands sind folgende Stellen zur Ausfertigung amtlicher Beglaubigungen ermächtigt: die diplomatischen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und die im jeweiligen Land zu amtlichen Beglaubigungen befugten Behörden und Notare. Die Beglaubigungsstempel und die Unterschrift der beglaubigenden Person müssen im Original vorliegen.

Definition: Vereidigte Übersetzung

Grundsätzlich muss die Übersetzung von Zeugnissen von einer offiziellen Stelle erfolgen, z.B. durch die ausstellende Institution oder durch einen vereidigten Übersetzer. Übersetzerbeglaubigungen werden nicht akzeptiert.

zurück zum Seitenanfang

Bewerbungsprozess, -zeitraum und -plattform

  • Bewerbungszeitraum für das Sommersemester: 01.12. – 15.01.
  • Bewerbungszeitraum für das Wintersemester: 01.05. – 15.07.
  1. Füllen Sie die Online-Bewerbung vollständig aus, laden Sie alle Dokumente hoch. Sollten technische Probleme beim Ausfüllen auftreten, wiederholen Sie bitte die Eingabe. Ihr Antrag wird dann neu erfasst (auch mit einer neuen, höheren Bewerbernummer).
  2. Speichern Sie den Antrag als pdf ab.
  3. Drucken Sie den Antrag aus, unterschreiben Sie ihn.
  4. Senden Sie den Antrag auf Zulassung dann
  5. Ihre Bewerbung wird erst bearbeitet bzw. geht in das Zulassungs- und Auswahlverfahren ein, wenn der Antrag an der Universität fristgerecht per Post eingegangen ist.
  6. Den aktuellen Bearbeitungsstand Ihrer Bewerbung können Sie später in der Bewerbungsplattform unter Angabe des Benutzernamens (Ihre E-Mail-Adresse) und Ihres Passwortes sehen.
  7. Lesen Sie bitte regelmäßig Ihre E-Mails mit aktuellen Informationen zu Ihrer Bewerbung.
  8. Wenn Sie eine Zulassung erhalten, enthält der Brief weitere wichtige Hinweise.

Der Nachweis der Deutschkenntnisse (DSH-2 oder ein gleichwertiges Sprachzeugnis) darf bis spätestens 01.09. bzw. 01.03. des Jahres nachgereicht werden. Anderenfalls wird Ihre Bewerbung nicht in das Vergabeverfahren einbezogen.

Hier finden Sie die Bewerbungsplattform für höhere Fachsemester Medizin/Zahnmedizin/Pharmazie.

zurück zum Seitenanfang

Wohnen

Bitte bewerben Sie sich gleichzeitig für ein Zimmer im Studierendenwerk Thüringen (Bewerbungsfristen: bis 15.7. für das Wintersemester/ bis 15.1. für das Sommersemester). Die Suche nach einem Zimmer auf dem privaten Wohnungsmarkt ist schwierig.

zurück zum Seitenanfang

Weitere Fragen?

Informationen zu Visa, Krankenversicherung, Kosten, Serviceangeboten und vielem mehr erhalten Sie auf unserer FAQ Seite.

Hinweis

Informationen für ein Masterstudium finden Sie im allgemeinen Studienangebot.

Wenn Sie ein Promotionsstudium/Doktorat machen möchten, informieren Sie sich bitte bei der Graduiertenakademie.

Wenn Sie zum kurzzeitigen Studienaufenthalt nach Jena kommen, beachten Sie die Hinweis für Gaststudierende.

Information

Sie haben noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an Frau Cornelia Dwars im Bereich Internationale Studierende des Internationalen Büros.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang