Titelbild Exzellenzcluster Balance of the Microverse Jena
Die Universität ist mit dem Cluster "Balance of the Microverse" erfolgreich in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.
Titelbild Exzellenzcluster Balance of the Microverse Jena
Foto: Anna Schroll

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena...

...ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität mit einem breiten Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light – Life – Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit knapp 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Der Claim »weltoffenes Thüringen« steht als buntes Logo vor blauem Himmel.
Grafik: werkraum_media
Die Universität Jena hat sich nach der Zustimmung durch den Senat der »Initiative Weltoffenes Thüringen« angeschlossen. Die dezentrale, vernetzte Initiative möchte ein Zeichen setzen, dass sehr viele Menschen, Institutionen, Verbände und Unternehmen im Land für ein demokratisches, vielfältiges und weltoffenes Thüringen stehen.

Aktuelle Meldungen

Im MRT sichtar: Fernsehen erhöht die Verknüpfung zwischen den visuellen und motorischen Lernnetzwerken.
Foto: UKJ
Forschung
Warum Fernsehen besser ist als sein Ruf
Prof. Dr. Kirsten Küsel.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
Life
Preise & Personalia
Prof. Dr. Kirsten Küsel zum neuen Fellow der Amerikanischen Akademie für Mikrobiologie gewählt
Gianni Panagiotou mit einer Grafik, die die Zusammensetzung des Mikrobioms der Patienten zeigt.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
Life
Forschung
Wie resistente Stärke beim Abnehmen hilft
EFI-Vorsitzender Uwe Cantner (4.v.l.) überreicht das Gutachten an Bundeskanzler Olaf Scholz (4.v.r.).
Foto: David Ausserhofer
Wissenstransfer & Innovation
Expertenkommission Forschung und Innovation unter Vorsitz von Prof. Dr. Uwe Cantner legt Jahresgutachten vor
Studierende und Lehrende in einem Labor für organische Solarzellen, Batterien und Solarbatterien.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Studium & Lehre
Hochschulübergreifendes Projekt stärkt die Attraktivität der Ingenieurausbildung in Thüringen
Zwei Injektionsfläschchen für die Behandlung mit Testosteron- und Östrogenhormonen.
Foto: Adobe.Stock.com – angellodeco
Forschung
Studienlage zu Pubertätsblockade und Hormongabe bei Kindern und Jugendlichen ist unzureichend

Kommende Veranstaltungen

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
07737 Jena