Ausbildung Thulb

Ausbildung

Ausbildung an der Friedrich-Schiller Universität Jena

Im Rahmen der Berufsausbildung ermöglicht die Friedrich-Schiller-Universität Jena interessierten jungen Menschen den Einstieg in eine berufliche Perspektive. Unsere vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in Verwaltungsberufen, gewerblich-technischen Berufen, Handwerksberufen sowie grünen Berufen bieten unseren Absolventinnen und Absolventen beste Zukunftschancen. Wir können dabei in einigen Berufen auf eine langjährige Ausbildungstradition zurückblicken. Dennoch sind wir bestrebt auch neue Angebote aufzunehmen.

Eine interessante, abwechslungsreiche und praxisorientierte Ausbildung erwartet Sie.

Hinweis

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

vielen Dank für Ihr Interesse an einer Berufsausbildung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena engagiert sich auch in der Berufsausbildung und ermöglicht jungen Menschen durch vielfältige Berufsausbildungsangebote den Einstieg in eine berufliche Perspektive.

Das Berufsausbildungsjahr 2019/20 beginnt an der Universität am 19. August 2019. Die Ausbildungsstellen wurden in der Zeit vom 23. September 2018 bis zum 5. November 2018 auf dem Zentralen Stellenmarkt der Universität veröffentlicht, gleichzeitig auch über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit sowie in der örtlichen Tagespresse.

Unser Auswahlverfahren hat begonnen. Im Rahmen dieses Auswahlverfahrens finden derzeit die Bewerberinterviews statt. Während dieses Verfahrens werden freie Ausbildungsstellen wieder angeboten. Bitte informieren Sie sich dazu auf dem Zentralen Stellenmarkt der Universität oder wenden sich mit Ihren Fragen an uns.

Information

Die Ausbildungsstellen werden im September jeden Jahres auf dem Zentralen Stellenmarkt der Universität veröffentlicht sowie über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit und die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung und auf anderen Plattformen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unsere Ausbildungsberufe im Überblick

Biologielaborant/in Inhalt einblenden
Biologielaborantin © Anne Günther

Biologielaborant/in

Berufsbild

Biologielaborant/inn/en führen Untersuchungen an Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen durch und werten diese aus.

 

 

 

 

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt:

  • Durchführung von mikrobiologischen, biochemischen, zellkulturtechnischen und botanischen Arbeiten
  • Umgang und Versuche mit Tieren auf zoologisch-pharmakologischem Gebiet unter Einhaltung des Tierschutzgesetzes
  • Durchführung von Tätigkeiten im Bereich der Molekularbiologie und Gentechnik
  • Anwendung von grundlegenden chemisch-physikalischen und diagnostischen Methoden
  • Anwendung modernster Analyseverfahren und Messtechniken, sowie Umgang mit dem Mikroskop
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Versuchen, sowie Auswerten und Dokumentieren von Ergebnissen mit Hilfe laborspezifischer Verfahren

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Fakultät für Biowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden am Beruflichen Schulzentrum Radebeul vermittelt. Hinweis: Internatsaufenthalt ist notwendig

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Interesse an Naturwissenschaften
  • sorgfältige, exakte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Freude am Umgang mit Computern und technischen Geräten
  • Fähigkeit zur Teamarbeit

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Angela Jacobs
Tel.: 03641-949005

E-Mail

Chemielaborant/in Inhalt einblenden
Chemielaborantin © Anne Günther

Chemielaborant/in

Berufsbild

Chemielaborant/innen führen Untersuchungen an Stoffen und chemische Versuche, wie Analysen und Synthesen durch und werten diese aus.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt:

  • Untersuchung von Strukturen und Eigenschaften von Stoffen, sowie Qualitätsüberprüfungen mit Hilfe modernster Analyseverfahren und Messtechniken
  • Durchführung von Trenn- und Reinigungsverfahren von Stoffen
  • Identifizierung und Charakterisierung von Stoffen durch Bestimmen chemisch-physikalischer Stoffdaten
  • Herstellung von anorganischen und organischen Präparaten unter Anwendung verschiedenster Reaktionsmechanismen
  • Analyse von anorganischen und organischen Stoffen hinsichtlich ihrer qualitativen und quantitativen Zusammensetzung
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Versuchen, sowie Auswerten und Dokumentieren von Ergebnissen mit Hilfe laborspezifischer, computergestützter Verfahren

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Chemisch-Geowissenschaftlichen
    Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse
    werden am Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum Jena-Göschwitz vermittelt.

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Interesse an Naturwissenschaften
  • sorgfältige, exakte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Freude am Umgang mit Computern und technischen Geräten
  • Fähigkeit zur Teamarbeit

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Angela Jacobs
Tel.: 03641-949005

E-Mail

Elektroniker - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Inhalt einblenden
Elektroniker © Anne Günther

Elektroniker - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Berufsbild

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sind Spezialisten für die elektrische Energieversorgung und andere elektrotechnische Anlagen in Gebäuden aller Art. Sie planen und installieren elektrische Anlagen, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Blitzschutz und Brandmeldeanlagen. Auch die Montage von Gebäudeleiteinrichtungen und Datennetzen oder von Steuerungs- und Regelungseinrichtungen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen gehören zu ihrem Aufgabenspektrum. Hierfür erstellen Sie Steuerungsprogramme, definieren Parameter, messen elektrische Größen und testen die Systeme. Bei Wartungsarbeiten prüfen Sie die elektrischen Sicherheitseinrichtungen, ermitteln Störungsursachen und beseitigen Fehler. Sie beraten gegebenenfalls Kunden über technische Neuheiten und geben Auskunft über die zu erwartenden Kosten einer Umrüstung.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • elektrotechnische Systeme für die Energieversorgung und Gebäudetechnik nach Kundenanforderungen konzipieren und planen
  • Anlagen und Komponenten installieren und in Betrieb nehmen
  • Energieversorgungseinrichtungen, Beleuchtungsanlagen, Antriebe, Schalt-, Steuer- und Regelungseinrichtungen einbauen und die elektrischen Anschlüsse herstellen
  • Empfangs- und Kommunikationsanlagen sowie Datennetze installieren
  • Anlagen zur Ersatzstromversorgung und Sicherheitsbeleuchtungsanlagen montieren und in Betrieb nehmen
  • elektrotechnische Messungen durchführen, gebäudetechnische Systeme testen und in Betrieb nehmen
  • elektrische Anlagen, Geräte und Sicherheitseinrichtungen prüfen und warten
  • Inspektionen und Wartungsarbeiten durchführen, Anlagen und Bauteile instand setzen
  • Funktion, Betriebssicherheit sowie Energieeffizienz von Geräten und Anlagen prüfen
  • Erstellen von technischen Unterlagen

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet im Dezernat Liegenschaften und Technik, Sachgebiet Elektrotechnik der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden am Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum in Unterwellenborn vermittelt.

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern, Mathematik, Physik und Englisch
  • Interesse an Technik und am Umgang mit technischen Geräten und Anlagen sowie handwerkliches Geschick
  • logisches Denkvermögen
  • sorgfältige und systematische Arbeitsweise
  • Interesse an Datenverarbeitung
  • Teamfähigkeit

Ansprechpartner für diesen Ausbildungsberuf:

Steffen Jupe
Tel.: 03641-931323

E-Mail

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek Inhalt einblenden
Thulb Azubi © Anne Günther

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek

Berufsbild

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek
wirken beim Aufbau und der Pflege von Bibliotheksbeständen mit und erledigen
dabei verwaltungstechnische und organisatorische Arbeiten. Darüber hinaus beraten
Sie Kunden bei der Recherche und Beschaffung von Informationen und Medien.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt:

  • Erwerbung, Erfassung und Erschließung von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien u. a.
  • Recherchestrategien und Suchtechniken von Informationen und Daten
  • Verwaltung und Pflege des Bestandes
  • Information, Beratung und Betreuung von Benutzern
  • Kommunikation und Kooperation
  • Arbeitsorganisation und Bibliotheksverwaltung

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Thüringer Universitäts- und
    Landesbibliothek der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen
    Kenntnisse werden am staatlichen Berufsschulzentrum in Sondershausen vermittelt.
    Hinweis: Internatsaufenthalt ist notwendig

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in Deutsch und Englisch
  • Interesse für die Arbeit mit Büchern, Zeitschriften und anderen Medien
  • sorgfältige und systematische Arbeitsweise
  • Grundkenntnisse in der elektronischen Datenverarbeitung sind wünschenswert
  • Ordnungssinn
  • Freude an der Arbeit mit Menschen

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Sabine Wehran
Tel.: 03641-940050

E-Mail

Fachinformatiker/in Fachrichtung Anwendungsentwicklung Inhalt einblenden

Fachinformatiker/in - Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Berufsbild

Fachinformatiker der Fachrichtung ist auf die Auswahl, Entwicklung, Anpassung, Wartung von Software sowie Datenbanken und auf die Anwenderschulung spezialisiert. Er benutzt dazu geeignete Methoden und Verfahren der Softwaretechnik, Programmiersprachen und geeignete Entwicklungswerkzeuge.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Programmiersprachen & Frameworks
    • Java
    • XSLT
    • MyCoRe-Framework
    • Javascript, jQuery
    • HTML, CSS, XML
    • Umgang mit relationalen Datenbanken, Verwendung von SQL
    • Eclipse als Entwicklungsumgebung
  •  Installieren und Konfigurieren von Anwendungssoftware
    • Applicationserver (Jetty, Apache Tomcat)
    • Entwicklung von Webanwendungen unter Verwendung des MyCoRe-Frameworks
    • Implementierung von automatischen Softwaretests (SWQA)
    • Datenbanken, bspw. PostgreSQL, IBM DB2, HSQLDB
  •  Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme
  •  Fehleranalyse, Störungsbeseitigung und Datensicherung
  •  Umgang mit Kunden und Beratung von Kunden

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden an dem Staatlichen Berufsschulzentrum in Hermsdorf vermittelt.

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern
  • technisches Verständnis
  • Vorkenntnisse im Linux/Unix-Umfeld (Ubuntu, Debian, Cent OS) wünschenswert
  • erste Erfahrung im Programmieren in einer objektorientierten Programmiersprache
  • rechnerisches, logisches und räumliches Denkvermögen
  • eigenständiges und eigenverantwortliches Lösen auch komplexer Problemstellungen

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Steffi Gál
Tel.: 03641-931560

E-Mail

Fachinformatiker - Fachrichtung Systemintegration Inhalt einblenden

Fachinformatiker - Fachrichtung Systemintegration

Berufsbild

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration entwickeln Hardware (Computer, Drucker etc.) und Software, bauen größere Informations- und Kommunikationssysteme, installieren Mehrbenutzersysteme und Großrechnersysteme. Dazu gehört auch die Analyse, Planung und Realisierung von Lösungen für IT-Probleme. Fachinformatiker bieten den Benutzern Service und Information, helfen ihnen bei Anwendungsproblemen, erklären neue Systeme, beantworten alle Fragen zur EDV. Die Wartung und Instandsetzung vorhandener Geräte und Anlagen gehört ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet. Typische Tätigkeitsfelder sind das Rechenzentrum, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Herstellen und Betreuen von Systemlösungen
  • Programmiertechniken
  • Installieren und Konfigurieren von Anwendungssoftware
  • Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme
  • Fehleranalyse, Störungsbeseitigung und Datensicherung
  • Lesen und Anwenden verschiedener Unterlagen
  • Umgang mit Kunden und Beratung von Kunden
  • Messen elektrischer Größen
  • Installation von Datenanlagen und Gebäudeleittechnik
  • Anwendung des Europäischen Installationsbusses (EIB)
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Datenschutz

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden an dem Staatlichen Berufsschulzentrum in Hermsdorf vermittelt.

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Vorkenntnisse im PC-Bereich sind wünschenswert
  • technisches Verständnis
  • rechnerisches, logisches und räumliches Denkvermögen
  • Selbstständigkeit und Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Steffi Gál
Tel.: 03641 - 931560

E-Mail

Gärtner/in - Fachrichtung Zierpflanzenbau Inhalt einblenden
Botanischer Garten © Jan-Peter Kasper

Gärtner/in - Fachrichtung Zierpflanzenbau

Berufsbild

Gärtner/innen können auf verschiedene Bereiche spezialisiert werden. In der Fachrichtung Zierpflanzenbau produzieren Sie Zierpflanzen, Topfpflanzen, Schnittblumen oder Beet- und Balkonpflanzen energie- und umweltbewusst. Sie lernen wie man Erden und Substrate richtig einsetzt und beurteilt und Zierpflanzen termingerecht und umweltschonend kultiviert. Die Klimaführung, Bewässerung, Düngung oder Belichtung und Verdunkelung geschieht heute mit Hilfe modernster Technik. Arbeiten wie die Ernte, Sortierung oder der Verkauf sind auch von einem Gärtner zu erledigen. Außerdem haben Sie die Aufgabe die Kunden zu informieren und zu beraten.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Ausbildung im Gewächshaus (vegetative und generative Vermehrung, Jungpflanzenanzucht, Gewächshaustechnik, Düngen, Pflanzenschutz, Samenkunde)
  • Ausbildung im Freigelände (Vermehrung von Stauden, Jungpflanzenanzucht, Beetvorbereitung, Bewässerung, Düngung, Pflanzenschutz, Gehölzpflege, Gerätekunde)
  • Vermarktung
  • Produktion

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet im Botanischen Garten der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden an der Ernst-Benary-Schule in Erfurt vermittelt. Zusätzlich finden Gastpraktika in verschiedenen gärtnerischen Einrichtungen in Jena statt.

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss, gute Leistungen insbesondere in Biologie und Geografie
  • gesundheitliche Eignung
  • handwerkliches Geschick
  • Interesse und Liebe zu Pflanzen und Natur
  • gute Umgangsformen

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Lisa Raabe 
Tel.: 03641-949278

E-Mail

Industriemechaniker/in - Feingerätebau Inhalt einblenden
Mechaniker © Anne Günther

Industriemechniker/in - Feingerätebau

Berufsbild

Industriemechaniker/innen für Feingerätebau planen und fertigen aus Halbzeugen
und Normteilen feinwerktechnische Geräte, Vorrichtungen und Anlagen und nehmen
diese in Betrieb. Sie arbeiten im Musterbau, in der Einzel- und Kleinserienfertigung
sowie im technischen Servicebereich und der Instandhaltung.

Hier finden Sie unser Video zur Ausbildung zum/r Industriemechaniker/in - Feingerätebau.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt:

  • Herstellen von Bauteilen, Baugruppen und Geräten durch:
    • Manuelles und maschinelles Spanen
    • Trennen und Umformen
    • Fügen mittels Verschrauben, Schweißen, Löten und Kleben
  • Messen und Prüfen
  • Montage von Bauteilen zu präzise funktionierenden Baugruppen, Geräten und Systemen
  • Wartung und Instandhaltung von Gerätesystemen
  • Inbetriebnahme dieser Geräte sowie Prüfen und Einstellen von Funktionen
  • Komponenten der Elektro- und Steuerungstechnik
  • Erstellen von Programmen und arbeiten an CNC-Maschinen

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 ½ Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät
    der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden
    am Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum in Jena-Göschwitz vermittelt.

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern
  • handwerkliche Fähigkeiten
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • technisches Verständnis
  • physische Belastbarkeit

Ansprechpartner für diesen Ausbildungsberuf

Stephan Eiweleit
Tel.: 03641-947064

E-Mail

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement Inhalt einblenden
Schreibtechnik © Anne Günther

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Berufsbild

Am 1. August 2014 wurde der neue Ausbildungsberuf "Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement" eingeführt. Die Einführung ist ein Ergebnis der Anpassung an die heutigen Bedürfnisse des Arbeitsalltages. In diesem Schritt fasste man die bisherigen Büroberufe zu diesem Neuen zusammen und entwickelte einen einheitlichen Ausbildungsplan.

Wenn Ihnen Planung, Organisation und Verwaltung bisher stets Spaß gemacht haben, dann ist dieser Beruf genau der Richtige für Sie. Auszubildende für den Ausbildungsgang "Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement" wirken aktiv bei der Bewältigung von Büro- und Geschäftsprozessen mit. Sie verfassen Briefe und Protokolle, führen Telefonate und erstellen und pflegen Akten. Die Planung von Veranstaltungen, Dienstreisen und Besprechungen, die Prüfung von Rechnungen, die Verwaltung des Büromaterials und das Tätigen von Bestellungen gehören ebenso zu ihren Aufgabengebieten. Zudem haben die Auszubildenden die Möglichkeit, sich auf verschiedene Bereiche, wie z.B. Personalwirtschaft, Assistenz und Sekretariat und öffentliche Finanzwirtschaft, zu spezialisieren.

Ausbildungsinhalte

In der Ausbildung werden die neu überarbeiteten Pflichtqualifikationen und zwei Wahlqualifikationen erworben.

Die Pflichtqualifikationen umfassen die Kenntnisse, die erforderlich sind, um das Alltagsgeschäft erledigen zu können. Diese sind Gegenstand des 1. und 2. Ausbildungsjahres und beinhalten:

  • Informationsverarbeitung, z.B. Erstellung von Briefen und Protokollen, Postbearbeitung, Anwendung von Gesetzestexten, Aktenbearbeitung
  • Koordinations- und Organisationsaufgaben, z.B. Planung von Besprechungen, Dienstreisen, Veranstaltungen, Empfang und Betreuung von Besuchern, Ermittlung von Verkehrsverbindungen, Reservierungen tätigen
  • Auftragsbearbeitung, z.B. Prüfung von Rechnungen, Berechnung von Vergütungen, Prüfung von Bestellungen
  • Materialbewirtschaftung, z.B. Bestellung von Büromitteln, Bestandsaufnahme aller Büromittel, Materialverteilung

Die Wahlqualifikationen erwerben Sie im 3. Ausbildungsjahr. Sie umfassen fachspezifisches Wissen in bestimmten Aufgabengebieten. Insgesamt kommen für die Ausbildung zehn Wahlbereiche in Frage:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Personalwirtschaft
  • Marketing und Vertrieb
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Die Wahlqualifikationen werden von der Universität abgestimmt. Für jede der beiden Qualifikationen ist ein Zeitraum von 5 Monaten vorgesehen. Während dieser Zeit werden Sie in entsprechend fachgerechten Bereichen der Universitätsverwaltung oder einem Sekretariat der verschiedenen Fakultäten eingesetzt.

Einsatzmöglichkeiten

Aufgrund der Komplexität des Berufsbildes "Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement" bieten sich je nach Wahlqualifikationen eine Vielzahl von möglichen Arbeitsorten an. Darunter zählen z.B.:

  • Öffentliche Einrichtungen, z.B. Universitäten/Fachhochschulen oder Stadtverwaltungen und weitere
  • aber auch Unternehmen in zahlreichen Branchen wie z.B. Einzelhandel, Logistik

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt insgesamt 3 Jahre
  • Die praktische Ausbildung findet in mehreren Bereichen der Universitätsverwaltung, wie z.B. dem Dezernat für Personalangelegenheiten oder dem Dezernat für Finanzen und Beschaffung und im Sekretariat einer Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden an der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Wirtschaft, Verwaltung und Ernährung in Weimar vermittelt.

Was Ihnen die Friedrich-Schiller-Universität außerdem bietet

  • Im Zuge Ihrer Ausbildung bei uns, stehen Ihnen erfahrene Ausbilder und Kollegen zur Seite. Darüber hinaus verfügen wir über sehr gut ausgestattete Arbeitsplätze mit modernster Technik. Sie erhalten während der Ausbildung eine angemessene Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder (TVA-L-BBiG). Während der gesamten Lehrzeit bieten wir zusätzliche Seminare, wie z.B. Fachschulungen oder Englischkurse, an. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb der 3 Ausbildungsjahre an Studienfahrten und Auslandspraktika teilzunehmen und werden von der Friedrich-Schiller-Universität entsprechend unterstützt. Bei einer jährlichen Ausbildungsfahrt mit Ausbildern und Auszubildenden haben Sie die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen. Die Pforten unserer Hochschulbibliothek stehen natürlich auch für Ihr Selbststudium offen. Auswärtige Auszubildende beraten wir gerne bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft.  

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in Deutsch und Englisch
  • sichere Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik
  • Interesse für die Arbeit am PC, Grundkenntnisse in der elektronischen Datenverarbeitung sind wünschenswert
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ordnungssinn
  • Freude an der Arbeit mit Menschen

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Steffi Gál
Tel.: 03641-931560

E-Mail

Mediengestalter/in Bild und Ton Inhalt einblenden
Multimediazentrum © Anne Günther

Mediengestalter/in Bild und Ton

Berufsbild

Mediengestalter/innen Bild und Ton planen Medienproduktionen und sind an deren
Durchführung beteiligt. Sie richten medienspezifische Produktionssysteme ein, stellen Bild- bzw. Tonaufnahmen her und bearbeiten diese. Im Vorfeld einer Medienproduktion planen Mediengestalter/innen die technischen Abläufe, wählen die notwendigen technischen Geräte aus und installieren diese. Während einer Veranstaltung sind Sie für die Bedienung und den reibungslosen technischen Ablauf zuständig. In der Postproduktion bearbeiten Sie das entsprechende Material und stellen es auf den notwendigen Datenträgern zur weiteren Verwendung bereit.

Hier finden Sie unser Video zur Ausbildung zum/r Mediengestalter/in Bild und Ton.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und
Fertigkeiten vermittelt:

  • Bedienung von Kameratechnik und Aufzeichnungsequipment
  • Audio- und Videoschnitt
  • Wartung und Pflege der Medientechnik
  • Installation und Bedienung der Präsentationstechnik
  • Technische Vorbereitung und Durchführung von multimedial unterstützen Veranstaltungen
  • Installation und Bedienung von Beleuchtungstechnik
  • Produktion multimedialer Datenträger für Lehre und Forschung
  • Kommunikationstechnologien (Videokonferenzen, Streaming)
  • Betreuung multimedialer PC-Arbeitsplätze

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet im Multimediazentrum der Friedrich-Schiller-
    Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden an der Gutenbergschule, Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig vermittelt. Hinweis: Internatsaufenthalt ist notwendig

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in naturwissenschaftlichen Fächern und in Englisch
  • Interesse an der Technik und Funktionsweise von Geräten, Maschinen und
    Anlagen
  • sorgfältige und systematische Arbeitsweise
  • Kreativität, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit

Ansprechpartner für diesen Ausbildungsberuf

Dr.-Ing. Olaf Götz
Tel.: 03641-940560

E-Mail

Mediengestalter/in Digital- und Print - Fachrichtung Gestaltung und Technik Inhalt einblenden

Mediengestalter/in Digital- und Print - Fachrichtung Gestaltung und Technik

Berufsbild

Als Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien wirken Sie bei der Gestaltung und der Produktion von Werbemitteln und digitalen Medienproduktionen mit. Ihre Aufgaben umfassen neben der Gestaltung der klassischen Medien wie Broschüren, Anzeigen, Plakaten, Zeitungen, Zeitschriften und Katalogen auch die Entwicklung von Internetauftritten und DVD- oder CD-ROM-Applikationen.

Der Umgang mit der entsprechenden Hardware wie Digital- oder Laser-Drucker und Druckmaschinen gehört ebenfalls zu Ihren täglichen Aufgaben.

Das Berufsbild ist durch die immer stärker werdende Mehrfachnutzung von digitalen Daten in verschiedenen Medien geprägt und erfordert den bereichsübergreifenden Umgang mit neuen Technologien. Dieser Beruf setzt ein hohes Maß an Teamfähigkeit voraus, da eine enge Zusammenarbeit mit Redakteuren, Programmierern und Designern für ein optimales Ergebnis unerlässlich ist.

Hier finden Sie unser Video zur Ausbildung zum/r Mediengestalter/in "Digital- und Print - Fachrichtung Gestaltung und Technik".

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Gestaltung von digitalen oder gedruckten Informationsmitteln
  • Entwicklung von Konzepten zur Produkterstellung
  • Planung von Produktionsabläufen
  • Datenaufbereitung
  • Bild- und Grafikbearbeitung und Ausgabe auf unterschiedlichen Medien
  • Bearbeitung von Text-, Grafik-, Audio- und Videodateien für Print- oder Multimediaprodukte
  • Digitalisierung analoger Dateien
  • Herstellung von Druck- und Ploterzeugnissen
  • Digitalfotografie
  • Besonderer Hinweis: Während der gesamten Ausbildungszeit liegt die Gewichtung in der Produktion der Druckerzeugnisse. Bitte informieren Sie sich unbedingt hier.

Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet im Druckzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die theoretischen Kenntnisse werden am Staatlichen Berufsbildungszentrum Saale-Orla-Kreis/Schulteil Pößneck vermittelt.
    Hinweis: Internatsaufenthalt ist notwendig

Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, insbesondere in Mathematik, Physik und Englisch
  • technisches Verständnis (handwerkliche Fähigkeiten) und Interesse an Informationstechnologie
  • ausgeprägtes Interesse an Medien
  • Sinn für Ästhetik und Trends, Kreativität
  • Selbstständigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit

Ansprechpartnerin für diesen Ausbildungsberuf

Sandra Kraut
Tel.: 03641 - 940591

Weitere Informationen erhalten Sie direkt im Druckzentrum.

Tischler/in Inhalt einblenden
Tischler © Anne Günther

Tischler/in

Berufsbild

Tischler/in zu sein bedeutet, arbeiten auf der Basis eines traditionellen Handwerks. Sie stellen Möbel, Türen und Fenster, meist in Einzelanfertigung, aus Holz und Holzwerkstoffen, aber auch Kunststoffen, Metall und Glas her und führen Innenausbauarbeiten durch. Der Arbeitsplatz befindet sich überwiegend in Werkstätten, aber Sie werden auch beim Kunden direkt oder auf Baustellen tätig.

Ausbildungsinhalte

In der praktischen Ausbildung werden unter anderem folgende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt:

  • Anfertigen von Entwürfen, Skizzen und Werkstattzeichnungen nach Absprache mit dem Kunden
  • Werkzeug des Tischlers/der Tischlerin und dessen Pflege kennen und ausführen
  • Eigenschaften des Holzes und die Unterscheidung der verschiedenen Holzarten beherrschen
  • manuelles Bearbeiten von Holz (Hobeln, Sägen, Feilen, Schleifen)
  • Herstellen verschiedener Holzverbindungen
  • Arbeiten an Maschinen und deren Pflege beachten
  • Oberflächenbehandlung
  • Furnieren von Holzwerkstücken
  • Bearbeiten von Kunststoff, Glas und Metall
  • Durchführen von Montagearbeiten

 Dauer und Ort der Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.
  • Die praktische Ausbildung findet in der Tischlerei des Dezernates Liegenschaften und Technik der Friedrich-Schiller-Universität statt. Die Tischlerarbeiten werden ausschließlich für die Universität verwendet. Die theoretischen Kenntnisse werden im Staatlichen Berufsschulzentrum Hermsdorf vermittelt.

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss, gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern
  • gutes handwerkliches Geschick
  • eine gewisse Leidenschaft für die Arbeit mit dem Material Holz
  • physische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit

Ansprechpartner für diesen Ausbildungsberuf

Gerd Rochelmeyer
Tel.: 03641-931310

E-Mail

Ihre Ansprechpartnerin

Steffi Gál
Telefon
+49 3641 9-31560
Portrait
Raum 1.02
Zwätzengasse 4
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang